Kundalini Yoga

Reinigungseffekt und Tempo

Es kann sein, dass Sie in den ersten Minuten immer wieder heiser werden und sich räuspern müssen. Dies zeigt nicht, dass Ihre Stimmbänder das Singen nicht vertragen, sondern dass durch die Vibration Schleim und Abfallstoffe des Körpers nach oben befördert werden. Dies ist daher als positives Zeichen dafür zu sehen, dass Ihr Organismus funktioniert.

Von manchen Mantren heißt es, sie müssten in einem ganz bestimmten Tempo gesungen werden, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Diese Anweisung bezieht sich allerdings jeweils auf spezifische Techniken, z. B. auf die Panj-Shabd-Meditation mit dem Mantra SA TA NA MA. Damit soll eine ganz spezielle Wirkung erzielt werden. Wenn wir Mantren lediglich singen ohne weitere Manipulationen körperlicher Art, befinden wir uns in einer "freieren" Technik, bei der wir keine klar definierte Wirkung erzielen wollen, sondern abwarten und beobachten, was passiert. Wir können uns ganz unserem eigenen Rhythmus hingeben.

Sie werden feststellen, dass das Bedürfnis besteht - je nach Stimmung, Tageszeit und gesundheitlicher Verfassung mal langsam und mal schneller zu singen. Mir erscheint es vor allem wichtig, sich dabei wohl zu fühlen, um das Mantra und den Augenblick ganz für sich auskosten zu können. Ich persönlich habe manchmal das Bedürfnis, sehr, sehr langsam zu singen, und jede Silbe gesondert zu spüren und wahrzunehmen. Auch für das Tempo gibt es daher keine allgemein gültige Regel.

Mohani Heitel schreibt dazu auf S. 12 ihres sehr hilfreichen Buches (s.u.): "Ich sang langsam und wiederholte das Mantra immer wieder. Zwischen den einzelnen Sätzen machte ich Pausen, um die Kontemplation zu vertiefen. Auf diese Weise wechseln sich Mantragesang und Stille ab. Dieser Stil erwies sich für mich im Laufe der Zeit als eine wirkungsvolle Art des Mantra-Singens und wurde auch zur Basis weiterer Gesänge. So gelang es mir, meine Gedanken zu sammeln, und eine beruhigende und entspannende Wirkung zu erleben."

.

EIN MANTRA AUSSUCHEN

TAGESZEIT

EINE MELODIE FINDEN

REINIGUNGSEFFEKT UND TEMPO

MUSS ICH DIE BEDEUTUNG KENNEN?

VISUALISIERUNG UND KONZENTRATIONSPUNKTE

HÖREN DER EIGENEN STIMME

AUSSPRACHE

SINGEN DURCH DIE CHAKREN

SINGEN ZUR HEILUNG

SEHEN DES GESCHRIEBENEN WORTES

BEGLEITUNG MIT EINEM INSTRUMENT

DAUER

DAS ZIEL: TIEFE MEDITATION

 

   
         
  Kontakt/Impressum